Oberliga / Vorbericht

Am kommenden Samstag dürfen die Heilbronner TT-Oberligisten den Oberliga-Neuling Spvgg Gröningen-Satteldorf zu einem Heimspiel begrüßen. Die Gäste bringen mit Gabriel Stephan (Pos.1) und Heiko Bärwald (Pos.2) gleich zwei ehemalige Sontheimer/ Heilbronner Topspieler mit.
Vor allem Stephan (Bilanz: 7:1) wird für unsere Topspieler Oikawa und Klosek, die beide in Topform sind, eine große Herausforderung darstellen. Ab Position 2 fällt die Stärke der Gäste jedoch ab.

Oberliga / Spielbericht

Das vergangene Wochenende war für die TT-Oberligisten der TSG Heilbronn gleich zweimal überaus erfolgreich.

Zur ersten Begegnung des Doppel-Heimspieltag begrüßten die Heilbronner den FTV Freiburg in der heimischen Halle. Die TSG gewann gleich zu Beginn die drei Doppelbegegnungen, wobei die beiden Neuzugänge Oikawa und Rätsch eine tolle Leistung gegen das starke Doppel 1 (Chepkasov/Hugger) abliefern konnten.
In den Einzeln musste die TSG für den tollen 9:2 Sieg dann nur noch zwei Niederlagen einstecken.

Oberliga / Vorbericht

Am kommenden Wochenende tritt die TT-Oberligamannschaft der TSG Heilbronn gleich zweimal an den heimischen Tischen an. Hierzu wird extra Michael Dudek, der derzeit ein Auslandssemester in England absolviert, eingeflogen, so dass das Team erstmalig in dieser Runde in Bestbesetzung antreten kann.

Ergebnistabelle

Am Sonntag, 23.09.2012 fand das TOP10 Ranglistenturnier (RLT) 2012 der Jungen/Mädchen U15/U18 bei der TSG 1845 Heilbronn statt.
Von den 17 Teilnehmern, die bei den Jungen U15/U18 antraten, waren 12 Teilnehmer von der TSG.

DMM der Schüler U15 am 23./24. Juni in Preetz (Schleswig-Holstein)
Das Team

Um 06.00 Uhr startete der TSG-Bus mit Trainer und Betreuer Thomas Hunyar am Steuer. Die Fahrt ging nach Preetz, Schleswig-Holstein, zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften – mit im Gepäck der Württ. und der Baden-Württ. Meistertitel und jede Menge Vorfreude auf schöne und erfolgreiche Tage im hohen Norden. Begleitet wurde die Mannschaft von Jugendleiter Uwe Drauz, Betreuer Godi und noch vielen weiteren Fans, insbesondere Väter, Mütter und Trommler Patrick Seimen. Nach ca. 7,5 stündiger Fahrt und 2 Stunden Training in der Preetzer Halle hieß es erst mal Betten beziehen in der Jugendherberge Schönberg.

Seiten