Heimsieg gegen ersatzgeschwächte Stuttgarter

Im ersten Spiel vor heimischer Kulisse gelang es der TSG Heilbronn den zweiten Saisonsieg perfekt zu machen.

Der Gegner war die zweite Mannschaft des DJK Sportbund Stuttgart. Im Vorfeld der Partie erwarteten die Heilbronner ein enges Match. Die Tatsache, dass die Gäste letztlich ohne ihre nominelle Nummer Eins und Vier antraten spielte der TSG natürlich in die Karten. Die Mannschaft zeigte sich von Beginn an konzentriert und legte mit zwei 3:0-Siegen in den ersten beiden Doppeln einen optimalen Start hin.

Lediglich Seimen/Meisner an Doppel Drei mussten sich ihren Gegnern mit 3:1 geschlagen geben. Nach dem weniger erfolgreichen Auftritt im letzten Spiel präsentierte sich das vordere Paarkreuz diesmal als zuverlässiger Punktesammler. Tom Mayer gewann seine beiden Einzel ohne große Probleme, während Marian Majak sich in seinem Spiel gegen den erst 14-jährigen Uros Bojic gehörig strecken musste um den 0:2-Satzrückstand aufzuholen. Letztendlich gelang es ihm, diesen noch umzubiegen, und im Entscheidungssatz zu gewinnen.

Nach zwei weiteren Siegen von Marcel Seimen und Dominik Rau mussten die Heilbronner zwei ärgerliche Niederlagen im hinteren Paarkreuz hinnehmen. Es war an Kapitän Dominik Rau den Schlusspunkt zum 9:3-Sieg der TSG zu setzen. Sein Gegner stemmte sich zwar nochmals gegen die drohende Niederlage, aber am Ende behielt Rau im fünften Satz die Oberhand.

Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken reisen die Heilbronner am nächsten Wochenende zu zwei Auswärtsspielen gegen den TV Calmbach sowie den TTC Hegnach.

Spielbericht im Detail
Bericht: Manuel Drauz
Bild: Stephan Hankel
Erstellt von Stephan Hankel